Die Galerie der Hamburger Volkshochschule, Region Ost, befindet sich im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183. Sie existiert seit 1989 und wird vom Volkshochschulverein Hamburg-Ost e.V. getragen.

Das Ausstellungskonzept besteht darin, Gäste des Hauses und Kursteilnehmer an unterschiedliche Konzepte zeitgenössischer bildender Kunst heranzuführen. Die Ausstellungen unterliegen hohen Qualitätskriterien. Sie dienen u.a. dazu, das Image der VHS auf dem Kultursektor der Hansestadt zu stärken und die Region Ost als einen wichtigen Kulturstandort zu präsentieren.

Künstler für Ausstellungen werden durch ein jährlich tagendes Fachgremium aus dem Bewerberkreis oder auf Vorschlag der Gremiumsmitglieder ausgewählt. Hobbykünstler erhalten hin und wieder die Gelegenheit, in und vor der Cafeteria im 1. Stock auszustellen.

Unter den vier bis fünf Ausstellungen pro Ausstellungssaison (von Beginn Herbstsemester bis Ausklingen des Frühjahrssemesters) ist mindestens eine den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Kulturkursen in der Region vorbehalten. Auch diese Ausstellungen werden professionell gehängt und präsentiert. Die dienen der Teilnehmergewinnung und werden von den Ausstellenden und ihren Kursleitern geschätzt, da sie eine gute Möglichkeit darstellen, die eigene künstlerische oder vermittelnde Arbeit vorzustellen. In einigen Fällen werden die Ausstellungseröffnungen durch Lesungen, Performances oder musikalische Beiträge ergänzt.

Hier ein paar Eindrücke der Ausstellungseröffnung "Hundert Hunde - Spiel mit dem Hund" von Linde R. Hartmann am 13. November 2008. Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.



Dank an Manfred Hartmann für die Bereitstellung der Fotos.





KUNSTRAUM FARMSEN
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr
VHS-Zentrum Ost | Berner Heerweg 183 | Nähe U-Farmsen